babinski.de
 startseite » katalog » diagnostik » ohren | augen | haut » nystagmusbrillen » 703
Nystagmusbrille Typ 703 nach Prof.Frenzel 375,00 EUR
Art.Nr.: 703
Artikeldatenblatt drucken

Nystagmus-Brille Typ 703 nach Prof. Frenzel*

*benannt nach dem Göttinger Otologen Hermann Frenzel (1895–1967)

Ausstattung mit:

  • festen Gläsern
  • Bajonettanschluss 
  • regelbarem Batteriegriff
  • universell einsetzbar
Moderne Vestibularisdiagnostik erfordert eine hohe Präzision bei der Suche nach Spontan- oder Provokationsnystagmus. In vielen Fällen konnte erst mit der technisch aufwändigen Elektronystagmografie (ENG) die richtige Diagnose erstellt werden.
 
Hierzu stellt die neue Nystagmusbrille nach Prof. Frenzel eine einfach zu handhabende Alternative dar. Die eigentliche Leuchtbrillenuntersuchung findet in einem Dunkelzimmer oder stark abgedunkelten Raum statt. Durch die Innenbeleuchtung der Brille wird bei dem Patienten der optische Kontakt zu seiner Umgebung unterbrochen (Ausschaltung der nystagmushemmenden Fixation). Gleichzeitig sind die hellbeleuchteten Augen unter den Vergrößerungsgläsern besonders gut zu beobachten. So werden vielfach pathologische Nystagmusvorgänge bei Blick geradeaus nachweisbar, die ohne Brille selbst bei Seitenblick nicht oder nicht sicher erkennbar sind.
 
Produktdetails:
  • hohe Präzision bei der Suche nach Spontan- oder Provokationsnystagmus
  • feste Gläser
  • fester Anschluss für Batteriegriff und Anschlusskabel
  • Batteriegriff inklusive
  • regelbarer Batteriegriff
 Die Nystegmus-Brille darf maximal mit 4 Volt betrieben werden!
 
Lieferumfang:
  • Frenzelbrille / Nystagmusbrille Typ 703
  • mit festen Gläsern
  • Batteriegriff 
  • Lieferung erfolgt ohne Batterien


375,00 EUR
Diesen Artikel haben wir am Friday, 30. October 2015 in unseren Katalog aufgenommen.
  Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
Ersatzlampe für Nystagmus-Brillen
Ersatzlampe für Nystagmus-Brillen

 

babinski.de - powered by Consols GmbH, Groß-Gerauer-Straße 75, 55130 Mainz
Email: kontakt@babinski.de
- Gegründet von Dr. Robert M. Radke -