Telefonisch bestellen: (06131) 881 948

Tipps zur Nutzung des Stethoskops


 
Fünf Tipps, wie Sie Ihr 3M™ Littmann® Stethoskop richtig benutzen.
Krankenschwester steckt die Ohroliven ihres 3M Littmann Classic III Stethoskops in ihre Ohren.

Littmann Stethoskope und ihre Bestandteile sind für ihre erstklassige Tonqualität und ihren Tragekomfort bekannt. Aber es gibt ein paar einfache Vorkehrungen, die Sie treffen können, um die Leistung und das Tragegefühl Ihres Stethoskops zu erhalten.


 
Glänzende Aluminium-Ohrbügel eines 3M Littmann Stethoskops mit schwarzen Ohroliven an den Enden, die sich symmetrisch überkreuzen.

1. Ausrichtung der Ohrbügel

Bevor Sie die Ohroliven in Ihren Ohren platzieren, stellen Sie sicher, dass sie nach vorne und von Ihnen weg zeigen. (Abbildung A) Dadurch wird sichergestellt, dass die Ohroliven Ihren Gehörgängen entsprechend ausgerichtet sind, so dass ein guter Tragekomfort und eine höchstmögliche Geräuschübermittlung gewährleistet wird. Halten Sie die Ohrbügel vor sich, mit einem der Bügel in jeder Hand. Ziehen Sie die Bügel auseinander und platzieren Sie die Ohroliven in Ihren Ohren. (Abbildung B)

Falls der Sitz nicht bequem oder die akustische Leistung nicht ausreichend sein sollte, um Ihr Stethoskop richtig anwenden zu können, passen Sie den Druck der Ohrbügel an. Alle Littmann Stethoskope besitzen einstellbare Ohrbügel. Drücken Sie die Ohrbügel leicht zusammen, um ihre Spannung zu erhöhen. Ziehen Sie sie auseinander, um die Spannung zu verringern.

Das unsachgemäße Tragen der Ohrbügel (zum Beispiel mit nach hinten zeigenden Ohroliven, wie in Abbildung C) kann zu einer schlechten akustischen Versiegelung und manchmal gar zu einer völligen Geräuschblockierung führen.

 
Arzt setzt ein Littmann Stethoskop korrekt, mit nach vorne zeigenden Ohroliven, auf.

A. Richtiges Einsetzen

Arzt trägt sein Littmann Stethoskop korrekt, mit nach vorne zeigenden Ohroliven.

B. Richtiges Positionieren

Arzt setzt ein Littmann Stethoskop falsch, mit nach hinten zeigenden Ohroliven, auf.

C. Falsches Positionieren


 
 

2. Benutzen Sie Ohroliven in der richtigen Größe

Damit Sie Ihr Stethoskop richtig benutzen können, müssen die Ohroliven so gut wie möglich passen. Nur so ist eine optimale akustische Leistung möglich. Das gilt besonders, wenn Sie Soft-Ohroliven verwenden. Alle Ohroliven für Littmann Stethoskope sind in groß und klein erhältlich.


Soft-Ohroliven für 3M Littmann Stethoskope neben einem Längenmessungssymbol.
 

3. Drehen Sie auf die richtigen Seite

Sie können ein zweiseitiges Littmann Stethoskop nur richtig anwenden, indem Sie die Seite, die Sie benutzen wollen — Trichter oder Membran — durch Drehung des Bruststücks öffnen (oder anzeigen). Wenn die Membran offen ist, ist der Trichter geschlossen. So wird verhindert, dass Geräusche durch den Trichter eindringen und umgekehrt.

Bruststück eines 3M Littmann Classic III Stethoskops mit einem türkisen Pfeil, der die Drehung des Bruststücks anzeigt.
 
 

4. Entfernen Sie mögliche Verstopfungen

Wenn Sie üblicherweise Ihr Stethoskops in einer Tasche tragen oder es nicht oft reinigen, können sich Fusseln oder Schmutz im Stethoskop und seinen Bestandteilen ansammeln und den Geräuschkanal verstopfen. Um die Ansammlung von Schmutz zu verhindern, reinigen und pflegen Sie Ihr Stethoskop und seine Bestandteile regelmäßig. Wenn Sie ein 3M™ Littmann® Cardiology IV™ oder Classic III™ Stethoskop benutzen, halten Sie den Trichter frei von Verschmutzungen, indem Sie ihn mit der abnehmbaren Membran bedecken.


Ein türkiser Ring hebt die einstellbare Membran hervor, die den Trichter eines 3M Littmann Cardiology III Stethoskops verschließt.

5. Überprüfen Sie die Versiegelung

Stethoskope müssen luftdicht versiegelt sein, um die Körpergeräusche vom Patienten zum Ohr des Behandelnden zu übertragen. Lose Teile im Bruststück, lockere oder gerissene Schläuche oder falsch eingesetzte Ohroliven können eine luftdichte Versiegelung verhindern.
Finger entfernen die einstellbare Membran vom Trichter eines 3M Littmann Classic III Stethoskops.